Prepaid Kreditkarten Test
Home
Sitemap
Sitemap

Kontakt
Kreditkartenvergleich Prepaid Kreditkarten
Test Prepaid-Kreditkarten
Vergleich Kreditkarten- Herausgeber + Banken
Ratgeber Kreditkarten zum Aufladen
Kontakt und Impressum
Prepaid Kreditkarten Test
 
 

Test & Vergleich: SupremaCard Prepaid Mastercard - Die sichere und seriöse deutsche Kreditkarte

 

BeschreibungBeschreibung:

Ein zweites Girokonto und ein offizielle Kreditkarte oder Debitkarte verschlechtertnachweislich den Schufa-Score. Die Supremacard schlägt zwei Fliegen mit einer Klappe. Man erhält eine sehr seriöse schufafreie Mastercard und ein Verrechnungskonto, dass auch als Spar- oder Girokonto benutzt werden kann. Jeder Kunde bekommt eine richtige, eigenen Girokonto-Nummer.

Einzahlungen erfolgen also nicht wie sonst üblich auf ein Kartensammelkonto, sondern landen direkt auf dem eigenen Girokonto der Schwäbischen Bank. Somit ist es problemlos möglich, sich sein Gehalt, seine Rente oder Sozialleistungen auf das Supremacard – Konto ohne Wartezeit überweisen zu lassen. Es können auch Überweisungen an Dritte getätigt werden. Die TAN-Generierung geschieht per mTAN aufs Handy.

Lastschriften und Daueraufträge sind jedoch nicht möglich. Wer diese Funktionen braucht, ist mit dem schufafreien Girokonto der Wirecardbank besser bedient.

Ein weiterer extremer Vorteil der SupremaCard besteht darin, dass die elektronische Nutzung der Karte im Ausland kostenlos erfolgt. Beim Bargeldbezug am Geldautomaten kostet jede Auszahlung generell einen festen Betrag. Durch den Automatenbetreiber können zusätzliche Gebühren erhoben werden - Dies ist eher im Ausland der Fall und muss am Automaten gekennzeichnet sein.

Wer sich die Kostentabelle anschaut, erkennt, dass man mit der Jahresgebühr einen Pauschalbetrag für sämtliche Leistungen bezahlt, die vergleichbare Prepaidkreditkartenanbieter in ihren ellenlangen AGB verstecken.

Auf Wunsch ist es Leuten mit Privatinsolvenz möglich, das Konto in ein pfändungssicheres P-Konto umzuwandeln. Es darf dann völlig legal ein bestimmter Betrag auf dem Konto verbleiben, die der Insolvenzverwalter nicht angreifen darf. Somit ist die Supremacard nicht nur für anonymitätsliebende Sparfüchse geeignet, sondern auch für Schufa- oder Hartz-4-gestrafte Leute, die sich was auf die hohe Kante legen oder wieder am aktiven Einkaufsleben teilhababen wollen.

HerausgeberHerausgeber:

Die Supremacard -Webseite wird von der Münchner EDV-Firma petaFuel GmbH betrieben. Die GmbH tritt lediglich als Vermittler auf und der Vertragsschluss kommt mit der Schwäbischen Bank zur Stande.

Die Schwäbische Bank AG, mit Sitz in Stuttgart, ist eine Privatbank. Sie hat sich bereits mehrere Jahre erfolgreich auf Prepaid-Kreditkarten spezialisiert.

Im Gegensatz zu ausländischen Kreditkarten-Herausgebern sind die Guthaben der Kunden über den Einlagensicherungsfond geschützt, falls die Bank insolvent werden sollte. Zudem unterliegt die Schwäbische Bank der Bankenaufsicht Deutschlands.

BeantragungBeantragung:

Jeder der volljährig ist und über eine deutsche Wohnadresse verfügt, kann die Supremacard beantragen. Dies geschieht online über das Anmeldeformular der Kreditkarten-Homepage.
Die Beantragung ist kostenlos ohne Schufa-Kontakt. Im Vergleich zu anderen Prepaid-Kreditkarten sind in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen keine unfairen Klauseln zu lesen.

Nach ca. zwei Werktagen nach der Online-Bestellung erhält man ein Starterpaket per Nachnahme, das die Prepaid MasterCard enthält. Der Postbote bekommt direkt die erste Jahresgebühr von 79 Euro. Im Paket befindet sich außerdem ein Aktivierungscode, der im Internet eingegeben werden muss, um die Karte freizuschalten.

Nach Eingabe aller Daten muss ein PostIdent-Formular zur Post gebracht werden. Wiederum zwei Tage später erhält man per E-Mail seine persönliche Kontonummer und die Bankleitzahl. Die SupremaCard kann genutzt werden, sobald sie zum ersten Mal aufgeladen wurde.

AufladungKontoführung & Aufladung:

Im Gegensatz zu vielen anderen schufafreien Kreditkarten ist die Supremacard ausschließlich per Überweisung aufladbar. Eine Direktaufladung via Paypal, Prepaid-Voucher, Sofortüberweisung oder Giropay wird nicht angeboten. Alternativ könnte man auch per Scheck bezahlen, den man per Post zur Schwäbischen Bank schickt.

Die Aufladungen der Karte erfolgen per Banküberweisung kostenlos.





Suprema Card Mastercard Prepaid Kreditkarte

 
Suprema Card Mastercard Anmeldung

Daten & KonditionenDaten & Konditionen:

Herausgeber: Schwäbische Bank
Schufa-Anfrage / Eintrag: nein
Land: Deutschland Deutschland Deutsches Referenzkonto nötig: nein
Karten-Typ: MasterCard Einkommensnachweis nötig: nein
Ausstellungsgebühr: keine Bar-Aufladung möglich: ja Barüberweisung
Jahresgebühr: 79,00 € Unter 18 Jahre erhältlich: nein
Monatsgebühr: keine Interessante Rabatt-Partner: nein
Transaktionsgebühr Inland: kostenfrei Plastikkarte: ja
Transaktionsgebühr Ausland: kostenfrei Motivauswahl: nein
Fremdwährungsgebühr Nicht-EUR: 0,00% Eigenes Foto: nein
Auflademöglichkeiten: Banküberweisung, Bareinzahlung, Scheck Hochprägung: nein
Aufladegebühren: 0,00 € per ÜBW, 4,00 € per Scheck EMV-Chip: ja
Bargeldgebühr Automat DE: 5,00 € CVV-Nummer: ja
Bargeldgebühr Schalter DE: 5,00 € inklusive Girokonto: ja
Bargeldgebühr Automat Ausland: 5,00 € Kontofunktionen: ja
Höchstaufladebetrag: 10.000 € Vertragslaufzeit: nein
Umsatzgrenze: kein Limit Kartenlaufzeit: 3 Jahre
Einzahlungs-Limits: kein Limit Kündigung: schriftlich
Auszahlungs-Limits: täglich 5.000 € Automatische Verlängerung: ja
Guthabenverzinsung: keine Kontoauszüge per Post: nein
Rückbuchung auf Girokonto: 0,60 € Verifizierung:

Postident

Kündigungsgebühr: keine Lieferzeit bis Freischaltung: 1 - 2 Wochen
Inaktivitätsgebühr: keine    

Vorteile:

Vorteil richtiges, deutsches Girokonto mit eigener Kontonummer
Vorteil keine weiteren Zusatzgebühren (außer Bargeldbezug)
Vorteil auch als pfändungssicheres P-Konto umwandelbar
Vorteil Überweisungen von Dritten empfangen
Vorteil kein bestehendes, deutsches Girokonto Voraussetzung
Vorteil gebührenfreie Aufladung
Vorteil keine Fremdwährungsgebühren
Vorteil Karte verfügt über EMV-Chip zur sicheren Bezahlung
Vorteil Seriöser, transparenter Vertragsabschluss
Vorteil Einlagensicherung des Guthabens, falls Bank insolvent wird
Vorteil TAN-Zustellung per mTAN aufs Handy / Mobiltelefon
Vorteil keine Schufa-Prüfung, kein Einkommensnachweis
 

Nachteile:

Nachteil keine Zahlung per Lastschrift vom Girokonto möglich
Nachteil erhöhte Gebühr bei Auszahlung am Geldautomaten
Nachteil keine Sofortaufladung möglich
Nachteil nur drei Zahlungsarten
Nachteil hohe Überweisungsgebühr von 0,60 €
Nachteil Lastschriftzahlungen nicht möglich
Nachteil Keine Guthabenverzinsung
Nachteil hohe Jahresgebühr

Bewertung
Gebührentransparenz: sehr gut
Seriosität des Herausgebers: sehr gut
Preis- Leistungsverhältnis: sehr gut
Eignung für Zahlungen Ausland: gut
Eignung für Internetzahlungen: sehr gut
Eignung als Sparkonto: gut
Kartendesign: gut
Diskretion: gut
Gesamtbewertung: sehr gut

Unsere MeinungUnsere Meinung & Fazit:

Im Vergleich zu anderen Prepaid-Kreditkarten, schneidet die Suprema Card insbesondere durch die Kostentransparenz gut ab. Der Kunde bekommt quasi eine Kreditkartenflatrate. Sämtliche Nebenkosten, mit Ausnahme der Bargeldabholung, sind in der Jahresgebühr enthalten. Ein permanentes Umherrechnen bezüglich Aufladungs-, Fremdwährungs- und Transaktionsgebühren entfällt. Miese Gebühren für die Konto-Nicht-Nutzung muss man auch nicht befürchten.

Kaum irgendwo anders bekommt man zur Kreditkarte ein richtiges schufafreies Girokonto mit eigener Kontonummer. Ratingagenturen, wie z.B. die Schufa bekommen von Konto und Karte nichts mit. Da keine Transaktionsgebühren berechnet werden, kann sie im In- und Ausland hervorragend zur bargeldlosen Bezahlung eingesetzt werden. Lediglich die Bargeldbeschaffung kostet eine feste Gebühr.

Auch wenn es keine Zinsen gibt, weisen wir darauf hin, dass Überziehungszinsen und Teilzahlungsfunktionen bei regulären Bankkonten und Karten recht hoch sind und diese mit der Supremacard einspart. Mit der Karte kann man keine Schulden machen, sie gibt also ein Stück weit finanzielle Sicherheit. Wer schon einmal in einer Dispo-Falle drin war, weiß, wie mühsam es ist, den Kredit wieder abzubauen.

Eine entsprechende Anonymität vor Familienangehörigen ist gegeben, da die gesamte Bank-Korrespondenz nach der Freischaltung ausschließlich online per Email erfolgt. Somit kann sich einen persönlichen Notgroschen zur Seite legen oder heimliche Einkaufstouren im Internet starten. Anonym aufladen kann man das Konto bei jeder Bank per Barüberweisung.

Leute, die sich ein (zweites oder anonymes) Girokonto oder Sparkonto mit Kreditkartenanbindung mit Kreditkartenanbindung wünschen, werden mit der Supremacard glücklich werden.

Zu guter Letzt sei darauf hingwiesen, dass das identische Angebot der selben Bank für 10,- € weniger auch als Global Mastercard Premium angeboten wird.


Unsere Meinung Weitere Informationen / SupremaCard Prepaid Mastercard beantragen

Haftungsausschluss:
Die auf dieser Seite veröffentlichten Informationen erfolgen ohne Gewähr und können eine individuelle Beratung nicht ersetzen. Die Angaben dienen zur groben Orientierung. Maßgeblich sind immer die Produktinformationen, Gebührentabellen und AGB der betreffenden Kartenanbieter. Sollten Konditionen oder Informationen nicht korrekt sein, informieren Sie uns bitte per Email oder Kontaktformular. Die aufgelisteten Kreditkartenanbieter stellen keinen vollständigen Überblick über alle in Deutschland erhältlichen Prepaid-Kreditkarten dar. Wenn Sie uns weitere Prepaid-Kreditkartenanbieter empfehlen möchten, kontaktieren Sie uns bitte. Alle Kosten und Leistungsangaben stellen keine Kreditangebote im Sinne der Verbraucherkreditrichtlinien dar. Diese bekommen Sie bei dem jeweiligen Prepaid Kreditkarten Anbieter, den Sie über den "BEANTRAGEN"-Link erreichen.
   
 
Copyright © 2017
All rights reserved.
Test & Vergleich: Sichere Prepaid Kreditkarten für Zahlungen im InternetVergleich Test-Urteil - Zusammenfassung des Prepaid Kreditkarten VergleichesTest Informationen zu den Banken - Herausgebern von Prepaid KreditkartenBanken Ratgeber aufladbare KreditkarteRatgeber KontaktKontakt